Banknoten-Produktion

Bristol führt eigenständige Währung ein

Diese Woche haben Händler in Bristol, im Vereinigten Königreich angekündigt, dass sie ihre eigene lokale Währung einführen, die vom britischen Pfund unabhängig ist.

Die Bristol Credit Union und das Bristol Pound Community Interest Company (CIC) sind die Verantwortlichen für das Projekt und erwarten, dass die neue Währung spätestens am Mai 2012 verfügbar wird.

Ciaran Mundy, die Direktorin des für die Entstehung des Bristol Pfunds (£B) verantwortlichen Programms sagte, die Initiative für die lokale Währung unterstütze ein stärkeres Gefühl für gemeinschaftliche Interdependenz.

„Große Unternehmen saugen einfach Geld von einem lokalen Gebiet. Das Geld fließt in ihre Finanzsysteme und typischerweise nach London und in den Offshore-Sektor“, sagt sie in einem Interview mit BBC. „Während immermehr Einkäufer und Geschäfte das Bristol Pfund ausgeben, bewahrt es mehr von den hart verdienten Löhnen der Leute in unseren Gemeinschaften auf, damit es wieder hier ausgegeben wird. [Es] ist auch ein guter Weg, um Handel zwischen lokalen Geschäften zu fördern“.

Das £B besitzt denselben Wert wie das Pfund Sterling aber es verwendet eine neue Serie von Banknoten, die von den Bürgern der Gemeinschaft gestaltet werden. £1-, £5-, £10- und £20-Scheine werden ausgestellt.

Das Bristol Pfund wird nicht die erste lokale Währung im Vereinigten Königreich. Andere Regionen wie Totnes, Lewes, Stoud und Calderdale haben bereits eine ähnliche Initiative unternommen.

Laut Digital Journal unterscheidet sich Bristol allerdings von diesen anderen Regionen, weil sie „die erste eine Unterstützung von einem völlig regulierten Finanzdienstleistungsunternehmen erhalten, das den Kunden, die ein Konto mit der Kreditgenossenschaft eröffnen, eine nützliche Einlagensicherung anbietet“.

Neben dieser Leistung ist die Bristol-Initiative auch wegweisend denn sie ermöglicht Geschäfte, Online-Zahlungen an andere Händler zu leisten. Der Gemeinderat hat auch übereingestimmt, Zahlungen mit Geschäftsraten in dieser Währung zu akzeptieren.

„Die Leute in Bristol, denen die unabhängigen Händler wichtig sind, geben ihr Geld aus, wo es wichtig ist und reduzieren den Bedarf nach LKWs, die Waren landesweit ständig liefern“, sagt Mundy.

QUELLEN:
The Digital Journal: “Bristol Announces Launch Of Its Own Currency, The Bristol Pound”
The Telegraph: “Bristol To Have Its Own Currency”

Discussion

No comments for “Bristol führt eigenständige Währung ein”

Kommentar schreiben

*

Folgen Fortress Paper

Subscribe

Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:
Google RSS Reader
Yahoo RSS Reader    Entries (RSS)
Translation Tools: